Wahrnehmungsstörung?

Wie kann ich die Wahrnehmungsstörung von meinem Sohn (10, ADHS diagnostiziert mit 6 Jahren) trainieren? Wie bekomme ich das Kind dazu, auf mich und die Umwelt zu reagieren? Was kann ich dazu beitragen? Welche Tricks gibt es für die Schule? Danke! M.G.

Antwort
Bevor Sie mit Ihrem Kind etwas trainieren oder es behandeln lassen, sollte eine Diagnostik erfolgen. Es müsste geklärt werden, ob tatsächlich um Wahrnehmungsstörungen bestehen. Bei Kindern mit einer ADHS ist nämlich eher davon auszugehen, dass es sich um syndrombedingte Aufmerksamkeitsstörungen handelt. Es müsste zudem geprüft werden, ob die ADHS-Therapie ausreichend gut wirkt. Mit einer Anpassung der Therapie (Medikation, Verhaltenstherapie, Erziehungsberatung) kann das Aufmerksamkeitsverhalten in der Regel positiv beeinflusst werden.

 

Dieser Text wurde letztmals 02/2017 aktualisiert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Beachten Sie, dass dieser Text urheberrechtlich Text geschützt ist.
© 2017 Piero Rossi