Meine Ma hat auch ADHS

Ich soll nicht wieder so frech sein! Sagte gestern mein Papa.

Dabei habe ich gar nichts Schlimmes gesagt. Meine Ma war gestern schon am Vormittag gestresst, schnauzte alle an (sogar Rocky, unser Hund, kam dran) und niemand konnte ihr etwas recht machen.

Als mich Ma vor dem Mittagessen dann noch anzischte, ich solle endlich mein Bett machen, reichte es mir (ich hatte nämlich  alles schon erledigt und sogar mein Zimmer aufgeräumt!). Ich sagte im gepfefferten Ton zu ihr: „Du hast sicher das Ritalin wieder vergessen!“ Und dann kam eben der Papa und schimpfte mit mir.

Später stellte sich raus, dass ich recht hatte …

Frau Lareda, meine Psychologin sagte mir einmal, dass es häufig vorkomme, dass bei Geschwistern, bei Vater oder Mutter, oder bei alle zusammen  ADHS vorliegen könne.

Einen Vorteil hat es. Ma versteht mich. Meine Ma und ich ticken sehr ähnlich. Sie würde mich nie für etwas bestrafen, wofür ich nichts kann. Seit dem sie weiss, dass auch sie ADHS hat, glaubt sie mir meistens. Meine Ma ist super. Sie ist halb-halb streng, aber gerecht. Zumindest, wenn sie ihre Medikamente eingenommen hat.

 

Dieser Text wurde letztmals 09/2016 aktualisiert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt: © 2016 Piero Rossi