In der Kürze liegt die Würze | Sich kurz fassen | Stimmt!

Hallo Herr Rossi! Ihre Texte sind gut, sehr gut sogar. Aber vieeeel zu lang. Als ADSler schaffe ich kaum, die eigentlich sehr interessanten Texte zu Ende zu lesen. Ich hoffe, es klingt nicht frech, wenn ich Sie hiermit anfrage, ob Sie sich nicht etwas kürzer fassen könnten. MIt freundlichen Grüssen! M. F.

Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa … Ja, ich weiss. Zu meiner Rechtfertigung Folgendes: Nicht alle sind sich bewusst, dass das Wissen um die ADHS bei Erwachsenen selbst bei Psychiatern und Psychologinnen noch bis vor wenigen Jahren schlicht und einfach nicht vorhanden war. Ich und meine Berufskolleginnen und -kollegen, welche mit ADHS-betroffenen Menschen arbeiteten, wurden in Fachkeisen lange belächelt (einige lachen heute noch über uns). Die ADHS galt auch unter Professionals lange als Modeerscheinung und als Spleen, welcher aus Amerika nach Europa übergeschwappt ist.

Warum sage ich das? Einfach, weil es noch bis vor einigen Jahren ein Schreiben „gegen eine Wand“ war. Um gehört und verstanden zu werden, schrieb ich und schrieb ich …..

Abgesehen davon: Selbst die älteren und langen Texte wie zu Beispiel: Dumm, faul, unfähig? ADHS bei Jugendlichen und Erwachsenen wurden gemäss Webstatistik allein im Jahr 2016 3’600 mal angesehen. Und das ADHS-eBook wurde rund 8’000 mal heruntergeladen. So wahnsinnig schlimm mit den zu langen Texten kann es also auch nicht sein. Das geht auch aus den vielen Rückmeldungen hervor, welche ich auch zu langen Texten erhalte.

Trotzdem: Ich arbeite daran und werde lernen, mich noch kürzer zu fassen und danke für den Input! Wer ADHS.ch unterstützen will und zu den zu langen Texten eine Zusammenfassung schreiben möchte, kann sich gerne hier melden.

Und wer einen ADHS-Roman schreiben möchte und nicht weiss wie: Hier der ultimative Ratgeber zum Schreiben eines Romans:

Und wer gerne Romane liest und grad nicht weiss, welchen, : hier mein Tipp:

Milena Moser: Montagsmenschen
Als Balletttänzerin und als Yoga-Lehrerin konnte sich die 36-jährige Nevada stets auf ihren Körper verlassen. Plötzlich aber lässt er sie im Stich. Drei Schüler halten ihr dennoch die Treue und kommen immer montags zum Kurs. Als ein Mord geschieht, gesteht eine Schülerin die Tat der Polizei – allerdings ohne sie begangen zu haben, wie Nevada mit Hilfe eines Yoga-Spruchs herausfindet. Mosers Roman knüpft an ihre grossen Erfolge an: Treffend beobachtet, spannend und witzig erzählt, verwickelt die bekannte Autorin aus der Schweiz vier Menschen in ein tragikomisch-furioses Lebens- und Liebesdrama.

 

Danke für diese Infos!

 

 

Diese Seite wurde am 30.03.2017 letztmals aktualisiert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Alle Inhalte auf ADHS.ch sind urheberrechtlich geschützt.

© 1999 – 2017 Piero Rossi