Sprechen Sie lieber mit Ihrem Arzt, statt mit dem Internet

Hallo! Ich bin 46 Jahre, männlich und bei mir wurde vor 3 Monaten bei einem Arzt  in Regensburg, der sich auf ADS bei Erwachsenen spezialisiert hat, die Diagnose ADS gestellt. Bin so ein Mischtyp, einmal verträumt und einmal aufgedreht.
Ich wurde 25 Jahre erfolglos gegen Depressionen und Ängste behandelt. Es sind mehr so depressive Verstimmungen. Jede Kleinigkeit reißt mich runter. Habe schon unzählige Antidepressiva durch, aber mit sehr mäßigem Erfolg. Bekomme nun seit 3 Monaten Ritalin. Zuerst Adult bei denen ich fast keine Wirkung spürte und seit 1 Monat das normalen Ritalin. Ich nehme alle 1,5 Stunden 15 mg.
Ich habe jetzt bei Dr. Winkler in dem Video gehört, dass er bei Begleiterkrankungen Elvanse oder Attentin geben würde. Wie sind die Erfolge mit diesen beiden Medikamenten zu bewerten?
In Deutschland bekommt man beide leider nicht als Erwachsener. Was schlagen Sie vor?


http://www.adhs.ch/ueber-mich/Mein Vorschlag ist, dass Sie Ihre Fragen zuerst einmal mit Ihrem behandelnden Arzt, welcher Ihnen aktuell die ADHS-Medikamente verschreibt, besprechen.

Wichtig ist auch, dass er bald von Ihnen erfährt, dass Sie alle anderthalb Stunden 15 mg Ritalin einnehmen. So kurze Abstände sind ungewöhnlich. Zudem kommen Sie damit im Verlauf eines Tages zu einer untypisch hohen Tagesdosierung.

Und fragen Sie Ihren Arzt nach seinen Erfahrungen mit Elvanse und Attentin. Als ADHS-Spezialist wird er Ihnen Auskunft geben können.

Das Internet ist sehr wertvoll beim Recherchieren. Auch wenn es um die Wirkungen von Medikamenten geht. Dabei gerät aber oftmals in Vergessenheit, dass Psychopharmaka  individuell sehr unterschiedlich wirken können.

Deswegen ist der regelmässige Kontakt zum behandelnden Arzt so wichtig. Nur er (oder sie) kann für Sie einen individuellen Therapieplan zusammenstellen. Und diesen bei Bedarf anpassen.


Lesen Sie hier weiter, wenn meine Stellungnahme für Sie hilfreich war.


Danke für diese Infos!

 

 

Diese Seite wurde am 25.07.2017 letztmals aktualisiert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Alle Inhalte auf ADHS.ch sind urheberrechtlich geschützt.

© 1999 – 2017 Piero Rossi


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.