Supermädchen mit ADHS-Verhalten | Fehldiagnose | Zweitmeinung

Grüezi! Meine Tochter ist jetzt fast 9 Jahren alt. Sie wurde vor 2 Jahren schon auf ADHS getestet und der Befund war: Keine ADHS. Jedoch ihre Verhalten zu Hause, in die Schule, in den Freizeit deutet klar auf ADHS. Was soll ich mit sie machen? Sie ist sonst ein Supermädchen. Danke!

http://www.adhs.ch/ueber-mich/Holen Sie sich eine Zweitmeinung. Mit sieben Jahren müssen sich nicht zwingend alle Symptome einer ADHS zeigen.

Besonders bei Mädchen kann es in Einzelfällen vorkommen, dass sich die Symptomatik erst mit 12 Jahren (oder sogar noch später) manifestiert. Das halten auch die diagnostischen Kriterien der DSM-5 so fest.

Folgen von falschen Diagnosen

Immerhin hängt viel von einer korrekten Diagnose ab. Wird eine ADHS fälschlicherweise nicht diagnostiziert und in der Folge auch nicht behandelt, ist das für die jungen Patienten mit nachweislich grossen Risiken verbunden.

Das grösste Risiko besteht darin, dass Kinder infolge Impulsivität und Zerstreutheit in Verkehrsunfälle verwickelt werden. Aber auch Schulversagen und seine Folgen können fatale Auswirkungen haben. Oder die Tatsache, dass Kinder mit einer unbehandelten ADHS oftmals keine Freund finden.

Umgekehrt: Sollte fälschlicherweise eine ADHS-Diagnose gestellt werden und eine medikamentöse Therapie mit Stimulanzien erfolgen, ist es auch nicht das, was Eltern sich wünschen.

Keine Hemmungen vor dem Einholen einer Zweitmeinung

Viele trauen sich nicht, eine Zweitmeinung einzuholen. Sie denken, ihren Arzt oder Psychologen zu verraten. Informieren Sie die Fachperson, welche die ADHS-Abklärung durchführte, dass Sie eine Zweitmeinung einholen wollen und lassen sich – sofern nicht schon vorhanden – die Krankengeschichte aushändigen.

Hier haben wir beschrieben, wie bei Kindern eine Abklärung auf ADHS konkret ablaufen sollte.

Lesen Sie hier weiter, wenn meine Antwort für Sie hilfreich war.


Danke für diese Infos!

 

 

Diese Seite wurde am 15.04.2017 letztmals aktualisiert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Alle Inhalte auf ADHS.ch sind urheberrechtlich geschützt.

© 1999 – 2017 Piero Rossi