Cornelia Gerber, Psychotherapeutin, Steckborn (CH)

Cornelia GerberMein Name ist Cornelia Gerber. Als Fachpsychologin für Psychotherapie FSP führe ich eine private Praxis in Steckborn am Bodensee. Ich arbeite mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. In einem einem Teilpensum arbeite ich zudem für die Gruppenpraxis Frauenfeld.

Das Thema AD(H)S fand ich schon im Studium höchst spannend, und es begleitet mich durch mein gesamtes Berufsleben. Zunächst in einem Sonderschulheim, später auf einer Erwachsenenstation in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen, dann in einer Praxis für Lernfragen – immer begegnete ich Menschen mit AD(H)S.

Verheerend finde ich, dass sich ADHS oftmals so negativ auf das Selbstwertgefühl auswirkt. Ich begegne verzweifelten Müttern, Hausfrauen, Berufsleuten, die Mobbing erfahren oder ein Burn-out haben. Diese Menschen leiden darunter, dass sie zwar wissen, was sie eigentlich könnten, aber es einfach nicht auf die Reihe kriegen. Wenn ein solcher Leidensdruck besteht, ist es angebracht, von einer Krankheit sprechen. Dann ist auch eine Behandlung sinnvoll – wenn nötig sogar mit Medikamenten.

Mein wichtigstes therapeutisches Werkzeug ist die Kognitive Verhaltenstherapie. Bei meiner früheren Tätigkeiten in Institutionen hat es mir jeweils so leid getan, wie unspezifisch und lange behandelt wurde, und wie wenig sich dadurch veränderte. Heute versuche ich den Hebel zu finden, der am schnellsten das Selbstwertgefühl verstärkt. Da leistet die Verhaltenstherapie wertvolle Dienste. Sie bewirkt oftmals in kurzer Zeit erste Erfolgserlebnisse, und das ist gerade bei jungen Menschen sehr wichtig. Ist das Selbstwertgefühl gestärkt, lassen sich die anderen Probleme in Ruhe angehen.

Ergänzend arbeite ich mit Hypnose und EMDR, die beide körperorientierter sind, was ADHS-Klienten oftmals entgegen kommt. Auch ACT, eine neuere Entwicklung der Verhaltenstherapie, mit ihrem Fokus auf Achtsamkeit und Bewusstheit, ist hilfreich.

Selbstverständlich verfolge ich die aktuelle Forschung zu AD(H)S und bilde mich laufend weiter.

In der Therapie mit AD(H)S-Klienten kann ich meine Begeisterungsfähigkeit, mein tiefes Interesse, Neues kennenzulernen, voll einbringen. Es kommen einfach so viele faszinierende Leute in die Praxis! Wenn ich da ein wenig mitwirken kann, dass sie wieder ihren Weg finden, im Beruf aufgehen, wieder kreativ sein können, finde ich das toll. Da habe ich als Therapeutin dann das Gefühl, ich dürfe Edelsteine finden.

Kontakt

Cornelia Gerber
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Praxis am See
Rotackerstrasse 10
CH-8266 Steckborn

078 839 32 25

cornelia.gerber@psychologie.ch
www.cornelia-gerber.ch

Brigitte Alt, Sozialpädagogin HFS, 4800 Zofingen

Mein Name ist Brigitte Alt. Ich bin verheiratet und und habe zwei erwachsene Söhne. Ich bin ADHS-Coach (icp), Sozialpädagogin HFS und Systemische Sozialpädagogik HF.

Der „ideale Mensch“ der Zukunft, das ist für mich der Mensch, der mit allen seinen Stärken und Schwächen, mit seinem Temperament und seinen individuellen Veranlagungen von seiner Familie und der Gesellschaft so angenommen wird, wie er ist.

Als sozialpädagogische Familienbegleiterin habe ich sehr oft in Familien mit ADHS zu tun. Deshalb war es mir von Anfang an wichtig, auf diesem Gebiet Weiterbildungen zu absolvieren.

Seit mehr als acht Jahren versuche ich, meine eingangs erwähnte Vision vom „idealen Menschen“ in meiner täglichen Arbeit zu vermitteln. Als Gründerin und Präsidentin des Vereins Familienimpuls ist es mir wichtig, den „idealen Menschen“ in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen.

Familienimpuls ist ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein. Er ist konfessionell und parteipolitisch neutral. Er bietet in den Kantonen Aargau, Basel-Land, Bern, Luzern, Solothurn und in der angrenzenden Region sozialpädagogische Familienbegleitung und insbesondere ADHS-Coaching und -Beratung an.

Kontakt

Brigitte Alt
Familienimpuls
Postfach 971
4800 Zofingen
www.familienimpuls.ch
brigitte.alt@familienimpuls.ch

Monika Ade, Psychologin, Tengen-Blumenfeld (D)

Monika Ade

MA Trainingsseminare
Seminare   Trainings   Coaching
Praxis für Psychotherapie (HPG)

Nahe Schaffhausen
D-78250 Tengen-Blumenfeld
www.ma-training.de

Diplom Psychologin
Diplom Sozialpädagogin
Verhaltenstherapeutin
KompetenzTrainerin ADHS®

Individuelle Angebote für Menschen aus dem ADHS/Autismus-Spektrum 

 

 

Thomas Redmann, lic. phil., ADHS-Coaching, Bern

Zu meiner Person

Mein Name ist Thomas Redmann. Ich wurde 1969 geboren, bin verheiratet, habe zwei Kinder im Primarschulalter und wohne seit über 15 Jahren in der Region Bern.

Werdegang

Meine Weiterbildung und Spezialisierung auf die Themen ADHS bei Erwachsenen sowie Kompetenzentwicklung, berufliche Neuorientierung und Job-Coaching erfolgte nach einem sozialwissenschaftlichen Studium in Fribourg und diversen beruflichen Tätigkeiten im Sozial-, Bildungs-, Verwaltungs- und Verbands-Bereich (u. a. beim Bundesamt für Gesundheit und an der ZHAW Soziale Arbeit). Dazu habe ich mich in Coaching und als ADHS-Trainer aus- und weitergebildet.

Als zertifizierter Coach, ADHS-Trainer, ausgebildeter Sozialarbeiter und Sozialwissenschaftler führe ich seit 2012 in Gemeinschaft mit Therapeuten und Supervisorinnen eine eigene Praxis in der Stadt Bern. Hier coache und berate ich auch Personen zu Fragen und Herausforderungen in der Arbeitswelt – insbesondere auch junge Erwachsene in ihrer Entwicklung der Berufsidentität – und übernehme weitere Aufträge im Sozial- und Bildungswesen (bspw. an Tagungen und Fachhochschulen).

Mitgliedschaften

Ich bin Mitglied bei der Schweizerischen Fachgesellschaft SFG-ADHS sowie bei den Vereinen adhs20+ und Elpos Schweiz, und engagiere mich aktiv in regionalen Netzwerken wie Elpos Bern oder der IG-ADS. Ich betreibe permanente Fort-/Weiterbildung und regelmässige Supervision.

Angebote im Bereich ADHS

Im Bereich ADHS und Erwachsenencoaching/-training bringe ich durch meine Person eine breite praktische, fachspezifische und wissenschaftliche Fachkompetenz betreffend Theorie/Forschung, Krankheitsbilder und multimodaler Therapiemöglichkeiten der adulten ADHS ein.

Diagnostizierte (und zum Teil auch mutmassliche) ADHS-Betroffene begleite ich in Form von Einzel- und Familiengesprächen, Coachings, Kurzberatungen und themenbezogenen Trainings. Kurse für Menschen mit ADHS, ein Treff für Betroffene und Weiterbildungsbeiträge runden meine Praxistätigkeit ab.

Einzelne Angebote im Bereich ADHS

  • Beratungen: Einzelpersonen und Familien. Selbstzahler oder im Auftrag. Kurzberatung betreffend ADHS-Abklärungen.
  • Einzelcoachings und Trainings: Arbeit an einem aktuellen Thema: themenspezifisches Coaching und Training zu Anliegen aus dem Erwerbsleben, dem Familienalltag und zu Herausforderungen im Alltag.
  • Kurse und Treff für Erwachsene:
    – Grundkurse
    – Intensivkurse
    – Wochenend-Workshops (zu den Themen Beruf & Arbeit mit ADHS; Beziehungen, soziale Kommunikation & soziales Umfeld; Selbstwert und Potential)
    – Treff für erwachsene ADHS-Betroffene

Aktuelle Hinweise zu ADHS-spezifischen Angeboten sind auf der Homepage www.thomas-redmann.ch (Seiten „Start/Aktuell“, „ADHS“ oder „Kurse“) zu finden.

Kontakt

Coaching Redmann Bern
Thomas Redmann
c/o Praxisgemeinschaft
Seidenweg 68
CH – 3012 Bern
+41 031 301 03 42
+41 078 733 20 77
info@thomas-redmann.ch
www.thomas-redmann.ch

Yvonne de Jong, Lehrerin, Lerncoach, Kinesiologin, Brugg (CH)

Yvonne de Jong, Lehrerin, Lerncoach, Kinesiologin, Brugg (CH) | Lernberatung bei ADHS

Mein Name ist Yvonne de Jong und ich arbeite als Primarlehrerin, Lerncoach und Kinesiologin.

Das Thema ADHS begleitet mich schon seit mehreren Jahren. In der Schule und im familiären Umfeld. Auch während meiner Ausbildung zur integrativen Kinesiologin am IKAMED in Zürich durfte ich viel über die ADHS erfahren und lernen.

In der Weiterbildung zum Lerncoach bei Fabian Grolimund und im Seminar „Beratung von Eltern betroffener ADHS Kinder und Jugendlicher“ bei Dr. Armin Born konnte ich mein Wissen als Lernberaterin vertiefen.

Immer wieder ist mir aufgefallen, wie viel Unsicherheit und Falschinformationen zu diesem Thema existieren. Und was das für negative Auswirkungen auf die betroffenen Kinder hat. Auch darum hat die ADHS in meiner Arbeit einen immer grösseren Stellenwert bekommen. 

Mögliche Themen

  • Schulschwierigkeiten
  • Hausaufgaben
  • Organisation / Struktur
  • Lernstrategien
  • Konzentration
  • Motivation

Kontakt

Praxis für Kinesiologie & Lerncoaching
Yvonne de Jong
Seidenstrasse 7
5200 Brugg
079 481 65 88
kinesiologie.dejong@gmail.com
www.kinesiologie-lernberatung.ch

Oder:

Mühlestrasse 3
5702 Niederlenz
079 481 65 88

 


Armin Born: Lernen mit ADS-Kindern: Ein Praxishandbuch für Eltern, Lehrer und Therapeuten

Armin Born & Claudia Oehler: Kinder mit Rechenschwäche erfolgreich fördern: Ein Praxishandbuch für Eltern, Lehrer und Therapeuten

Anmeldung

Die ADHS-Fachliste nimmt nachweislich qualifizierte ADHS-Fachpersonen aus den Bereichen Psychologie, Psychiatrie, Pädiatrie, Lerntherapie, Ergotherapie und andere Fachrichtungen auf. Auch Privatschulen können die Liste der Spezialisten aufgenommen werden.

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Fachliste Psychologie / Psychiatrie /Pädiatrie
Hochschulabschluss (Medizin/Psychologie) sowie mehrjährige klinische Erfahrung mit ADHS-Patientinnen und -Patienten.

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Fachliste Lerntherapie
Anerkannte Lerntherapieausbildung sowie Berufserfahrungen mit ADHS-Betroffenen Kindern/Jugendlichen von wenigstens einem Jahr. Weiterbildungsnachweis bezüglich ADHS und/oder Nachweis einer AHDS-spezifischen Supervision.

Voraussetzung für die Aufnahme in die Fachliste aus anderen Bereichen
Auf Anfrage.

Weitere Informationen können hier angefragt werden.

Anmeldung für die Liste mit ADHS-Fachpersonen

 





Ritalin mit Widerwillen | Vertrauen fehlt

Wir haben unseren Sohn, 13 Jahre alt,  bei einer Psychologin abgeklärt. Herausgekommen ist, dass er ADS hat und ihm Ritalin helfen werde. Auf Widerwille unseres Sohnes nimmt er nun Ritalin und geht widerwillig in die Ergotherapie. „Ritalin mit Widerwillen | Vertrauen fehlt“ weiterlesen