ADHS-Fragebogen für Mädchen | Fragebogen

ADHS-Fragebogen für Mädchen

Die amerikanische ADHS-Spezialistin Kathleen Nadeau hat vor vielen Jahren einen ADHS-Fragebogen für Mädchen erarbeitet und publiziert. Es handelt sich um eine autorisierte Übersetzung von H. Heim von 2008.

ADHS – unaufmerksamer Typus

Grundsätzlich ist die Abklärung von Mädchen bei Verdacht auf ADHS für den Diagnostiker eine grosse Herausforderung. Vor allem, wenn eine ADHS vom unaufmerksamen Typus vorliegt. Die stillen Probleme dieser Mädchen werden häufig übersehen.

Auch Buben können vom unaufmerksamen Typus der ADHS betroffen sein. Mädchen und Jungs sind in diesen Fällen stark verträumt, zerstreut, langsam und scheinen in einer eigenen Welt zu leben. Interessiert sie jedoch etwas wirklich, werden sie „wach“. Und wie! Und zeigen, was in ihnen drinsteckt.

Nutzungsbedingungen

Mit dem Download des Fragebogens akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen. Dieser Fragebogen ist kostenlos.

Kostenlos?

Kostenlos heisst nicht ohne Kosten!

Sie können einen Beitrag leisten, indem Sie über die eingeblendeten Amazon-Anzeigen Bücher und Artikel bestellen.

Oder irgendwelche Produkte bei Amazon über folgenden Link beziehen:

Bestell-Link Amazon

http://amzn.to/2nu2zMh

Mit Bestellungen über diesen Link tragen aktiv dazu bei, dass ADHS.ch auch in Zukunft unabhängig von Zuwendungen der Pharmaindustrie bleibt.
Ein kleiner Prozentsatz des Erlöses geht dann an ADHS.ch. Verwendet wird er zur Deckung der Unterhaltskosten der Website.
Für Sie erhöht sich der Preis der bestellten Artikel dadurch nicht!
Sehr grosse Preisvorteile für Kunden aus der Schweiz: Details siehe hier.

 

 


ADHS-Fragebogen für (Ehe-) Partner/-innen | Partnerfragebogen

ADHS Partnerfragebogen

Seit 1999 setzte ich in der Praxis meinen „ADHS-Fragebogen für (Ehe-) Partner/-innen“ ein. Über die Jahre hinweg wurde dieser Fragebogen immer weiter entwickelt. Er wird zwischenzeitlich in zahlreichen Kliniken, psychologischen und psychiatrischen Praxis eingesetzt. Aufgrund wiederholter Anfragen von Ratsuchenden wird der ADHS Partnerfragebogen hier kostenlos zur Verfügung gestellt.

Diese Checkliste, welche Angehörige ausfüllen, enthält Persönlichkeitseigenschaften, Verhaltensweisen, Reak­tionsmuster und Gewohnheiten, welche charakteristisch sind für eine  ADHS im Erwachsenenalter.

Partnerfragebogen ist kein Test

Bei diesem Fragebogen handelt es sich nicht um einen psychologischen Test oder ein Instrument, um Diag­nosen stellen zu können. Selbst wenn 90% aller Fragen mit + beantworten wurden, begründet dies keine Diagnose einer ADHS.

Unter Berücksichtigung der Krankengeschichte, unter Würdigung der Ge­samtpersönlichkeit, unter Einbezug standardisierter diagnostischer Tests  sowie auf der Grundlage von Expertenwissen kann der ausgefüllte Partnerfragebogen es einer Fachperson möglicherweise erleichtern, ein Störungsbild bezüglich ADHS zu beurteilen.



Dieser Partnerfragebogen ist für Private kostenlos und darf frei verwendet werden.
Mit der Benutzung dieses Fragebogens werden die Nutzungsbedingungen akzeptiert.

Nutzung des Fragebogens in Praxen und Kliniken

Der Einsatz dieser Checkliste in Praxen oder Kliniken bedarf einer Lizenz. Eine lizensierte Version des ADHS-Partnerfragebogens kann beim Verfasser bestellt werden.

Nutzungsbedingungen

Mit dem Download des Fragebogens akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.
Respektieren Sie das Copyright!

Kostenlos?

Kostenlos heisst nicht ohne Kosten!

Sie können einen Beitrag leisten, indem Sie über die eingeblendeten Amazon-Anzeigen Bücher und Artikel bestellen.

Oder irgendwelche Produkte bei Amazon über folgenden Link beziehen:

Bestell-Link Amazon

http://amzn.to/2nu2zMh

Mit Bestellungen über diesen Link tragen aktiv dazu bei, dass ADHS.ch auch in Zukunft unabhängig von Zuwendungen der Pharmaindustrie bleibt.
Ein kleiner Prozentsatz des Erlöses geht dann an ADHS.ch. Verwendet wird er zur Deckung der Unterhaltskosten der Website.
Für Sie erhöht sich der Preis der bestellten Artikel dadurch nicht!
Sehr grosse Preisvorteile für Kunden aus der Schweiz: Details siehe hier.

Lesen Sie hier weiter, wenn diese Informationen für Sie hilfreich waren.


Ist dieser Beitrag lesenswert? Ja oder nein?

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Er wurde letztmals aktualisiert am 11.10.2017.
© Piero Rossi




Wie bei mir ADHS festgestellt wurde (Teil 3) | Fragebogen

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4

Fragebogen ausfüllen

Hier bin wieder ich, Lorena. Es geht noch einmal um meine Abklärung. So kriegen andere Kinder und Jugendliche etwas Einblick, wie eine ADHS-Abklärung abläuft. Und es um einen Fragebogen. Nein um mehrere.

Frau Lareda wollte sich ein Bild machen, wie es in meinem Leben ausschaut. Ihre Praxis bezeichnete sie als „Labor“. Da sehe man vor allem, was ein Kind kann und weniger, was nicht gut geht. Für die Therapieplanung sei das wichtig, sagte sie. Nur wenn man wisse, wo die Stärken eines Kindes liegen, sei eine griffige Therapie planbar.

Die Psychologin bat meine Eltern, ihr eine Lebensgeschichte über mich zu schreiben. Und sie mussten einige Fragebögen ausfüllen und schliesslich noch einen Familienstammbaum zeichnen. Auch ich durfte einen Fragebogen ausfüllen. Nein, es waren zwei. Einer davon ging querbeet durch alles Mögliche und Unmögliche. Ob ich manchmal Kopfschmerzen habe, ob ich beim Lift fahren Angst habe und vieles mehr wollte der Fragebogen von mir wissen. Der blaue Fragebogen ging wohl um ADHS. Er enthielt viele Fragen über meine Konzentrationskraft und darüber, wie gut ich mich beherrschen konnte.

Meine Eltern mussten dann noch Kopien meiner Schulzeugnisse und der Berichte des Schulpsychologen (das war der, der meiner Mutter sagte, dass es keine ADHS gebe) an Frau Lareda weiterleiten.

Auch mit meiner Lehrerin hat Frau Lareda Kontakt aufgenommen. Auch Frau Berg musste einen Fragebogen ausfüllen.

Damit nicht genug. Meine Eltern mussten Kopien aller Prüfungen der letzten Monate zusammenstellen und an Frau Lareda übergeben. Sie wolle sehen, ob sich darin typische Fehlermuster zeigen würden und ob diese zu den Testergebnissen passen.

Wie bei mir persönlich AD(H)S festgestellt wurde: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4



Schaut Euch auch diese Kapitel an, falls Euch meine Geschichte interessiert!

Ist dieser Beitrag lesenswert? Ja oder nein?

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Er wurde letztmals aktualisiert am 11.10.2017.
© Piero Rossi