Der Arzt nimmt sich keine Zeit für mich und meinen Sohn | Zuerst Ritalin, jetzt Elvanse

Ich habe einen 10-jährigen Sohn mit ADHS. Er hat mit Ritalin begonnen und nimmt nun Elvanse. Dies hat sehr starke Nebenwirkungen. Er ist unterernährt und stimmungslos. Ohne Medikament schafft er die Schule nicht (riesen Druck von Schulleitung). Mit Medikament haben wir diese Nebenwirkungen. Da ich kein Arzt kenne, getraue ich mich nicht Medikamententests durchzuführen. Ich finde keinen Arzt der sich Zeit nimmt für mich und meinen Sohn. Ich wohne in XY. Können Sie uns jemand empfehlen. Vielen Dank!

http://www.adhs.ch/ueber-mich/Ich kann Ihnen niemand empfehlen. Aber die ADHS-Elternorganisation ELPOS vielleicht. Siehe hier.

Zuerst aber sollten Sie versuchen, mit dem Arzt, welcher ihrem Sohn die Medikamente verschreibt, diese so unbefriedigende Situation zu besprechen. Natürlich ohne Beisein Ihres Buben. „Der Arzt nimmt sich keine Zeit für mich und meinen Sohn | Zuerst Ritalin, jetzt Elvanse“ weiterlesen

Kinder psychisch kranker Eltern: Was tun?

Guten Tag Herr Rossi

Ich bin auf der Suche nach Literatur oder Ähnlichem, wo darauf eingegangen wird, welche Probleme sich stellen, wenn ein Elternteil ADHS hat und depressiv ist. Kennen Sie sowas? Idealerweise auch für Kinder geeignet. „Kinder psychisch kranker Eltern: Was tun?“ weiterlesen

ADHS bei Kindern und Jugendlichen

ADHS bei Kindern: Kurz & bündig

Alles über die ADHS im Schnelldurchgang
ADHS – Das Wichtigste auf einen Blick

ADHS persönlich

Piero Rossi beantwortet Fragen von Ratsuchenden

Lorena: Meine ADHS

Lorena: Meine Geschichte mit ADHS von A – Z

Vertiefendes zum Verständnis von Kindern und Jugendlichen mit einer ADHS

ADHS – Krankheit der negativen Gefühle?
Dumm, faul, unfähig? ADHS bei Jugendlichen und Erwachsenen

Diagnostik der ADHS bei Kindern und Jugendlichen

Reicht nicht einfach der “Ritalin-Test”? Zur Diagnostik der ADHS bei Kindern und Jugendlichen
ADHS-Fragebogen für Mädchen



ADHS & Kreativität

Flipperkugeln und Störgeräusche
Bildschirmmedien und ADHS
Warum Menschen mit ADHS sehr kreativ sein könnten, es aber meistens nicht sind
Kreativitätskiller WhatsApp & Instagram


Bücher über ADHS bei Kindern: Buchempfehlungen für Fachpersonen


Bücher? Übersicht verloren im ADHS-Bücherwald?
Kein Wunder.
Immer mehr ADHS-Fachbücher überschwemmen den Markt.
Orientierungshilfen gesucht? Dann lesen Sie weiter! 


Bücher | Fachliteratur zur ADHS bei Kindern 

… existiert mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum zur Genüge. Für Fachpersonen, die sich neu mit dem Thema ADHS bei Kindern und Jugendlichen befassen, ist es angesichts der Fülle von Literatur mitunter nicht einfach, sich einen Überblick zu verschaffen.

Ich empfehle im Folgenden Fachbücher. Bücher, welche auch in meiner Bibliothek stehen (oder standen). Diese können die heute obligaten Literaturrecherchen ergänzen (Medizinische Datenbank PubMedEric / Pädagogische Datenbank ERICFachzeitschrift: Journal of Attention Disorders).


Handbuch ADHS: Grundlagen, Klinik, Therapie und Verlauf der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

Autoren sind Hans-Christoph Steinhausen, Aribert Rothenberger und Manfred Döpfner Es handelt sich um das Standard-Werk bezüglich ADHS bei Kindern und Jugendlichen. Auch wenn es nicht mehr ganz „frisch“ ist (es erschien 2009), gilt es immer noch als erste Wahl, wenn es darum geht, sich als Fachperson einen Überblick (und mehr!) zu verschaffen.


Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten THOP: Mit Online-Materialien (Materialien für die klinische Praxis)

Autoren sind Manfred Döpfner, Stephanie Schürmann und Jan Frölich (Autor). Auch wenn ich mit Therapie-Manualen wenig am Hut habe (Psychotherapeuten und Psychiaterinnen behandeln Menschen und keine Symptome), konnte ich diesem Programm, welches nunmehr in der 5. Ausgabe vorliegt, viel abgewinnen. Vor allem in der Behandlung von sehr verhaltensauffälligen ADHS-Kindern erwiesen sich in meiner Praxis  die verhaltenstherapeutisch ausgerichteten Therapieinterventionen als sehr wirkungsvoll.


Begleitend zum Therapiemanual gibt es von den Autoren auch einen empfehlenswerten Elternratgeber:

THOP-Elternprogramm – Arbeitsbuch für Eltern: Gruppenprogramm für Eltern von Kindern mit ADHS-Symptomen und expansivem Problemverhalten. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial


Neuropsychotherapie der ADHS: Das Elterntraining für Kinder und Jugendliche (ETKJ ADHS) unter Berücksichtigung des selbst betroffenen Elternteils.

Von Cordula Neuhaus und anderen ADHS-Spezialisten. Beim Buch der bekannten ADHS-Spezialistin Neuhaus handelt es sich um verhaltenstherapeutisches Manual. Es soll Eltern dazu befähigen, krisenhafte Zuspitzungen schon im Vorfeld zu erkennen und rasch beizulegen.


Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen / Das neuropsychologische Gruppenprogramm ATTENTIONER

Autoren: Claus Jakobs, Franz Petermann; 2007; Hogrefe. Dieses Trainingsprogramm kommt im Rahmen der multimodalen ADHS-Therapie häufig zum Einsatz. Es kann die medikamentöse Basistherapie nicht ersetzen, aber doch recht gut ergänzen. Dieser Training ist „Standard“ und auf jeden Fall zu empfehlen.

Persönliche Buchempfehlungen für Eltern mit ADHS-betroffenen Kindern

Persönliche Buchempfehlungen

…. sind bekanntlich immer so eine Sache für sich. So verschieden wir Menschen sind, so unterschiedlich ist auch unser Empfinden darüber, was ein gutes Buch ausmacht und was nicht.

http://www.adhs.ch/ueber-mich/

Für mich persönlich ist entscheidend, ob die Autorinnen und Autoren wirklich wissen, worüber sie schreiben. Leider ist das nicht immer der Fall. Meine Empfehlungen beruhen also nicht nur auf den Inhalten an sich, sondern vor allem auch auf der Glaubwürdigkeit der Autorinnen und Autoren. Einige kenne ich, andere nicht. Beim Lesen Letzterer merke ich schnell, ob echtes Wissen und Verständnis dahinterstecken oder nicht.

Cordula Neuhaus (die Nummer 1)

Beginnen möchte ich mit der Vorstellung einiger Bücher von Cordula Neuhaus. Alle kann ich empfehlen. Und zwar, weil die Autorin die erfahrenste ADHS-Spezialistin im deutschsprachigen Raum ist. Zahlreiche ihrer Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Cordula Neuhaus ist Heilpädagogin und Psychotherapeutin. Als Vollblut-Praktikerin arbeitet sie seit Jahrzehnten mit ADHS-betroffenen Kindern und Eltern. Sie weiss definitiv, worüber sie schreibt. Ich spüre das aus (fast) jeder Zeile ihrer Bücher. Darüber hinaus ist Cordula Neuhaus eine Persönlichkeit, welche auch mich durch ihre direkte und unkomplizierte Art immer wieder beeindruckte. Ihre Vorträge sind so was von intensiv und authentisch, dass sich auch sehr lange Anfahrtswege lohnen. Cordula Neuhaus leitet eine ADHS-Spezialpraxis in Esslingen. Weitere Infos über die Autorin kann man bei ADHSpedia nachlesen. Hier die wichtigsten Bücher über die ADHS bei Kindern und Jugendlichen von Cordula Neuhaus:

Neuhaus, Cordula: ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen: Symptome, Ursachen, Diagnose und Behandlung

 

Neuhaus, Cordula: ADS – So stärken Sie Ihr Kind: Was Eltern wissen müssen und wie sie helfen können

 

Neuhaus, Cordula: Neuropsychotherapie der ADHS: Das Elterntraining für Kinder und Jugendliche (ETKJ ADHS) unter Berücksichtigung des selbst betroffenen Elternteils

 

Neuhaus, Cordula: Hat unser Kleinkind AD(H)S?: Symptome und Wege für Kinder von 0-3 Jahren

 

Neuhaus, Cordula: Das hyperaktive Baby und Kleinkind: Symptome deuten – Lösungen finden






Anna Maria Sanders

In ihrem Buch Ich dreh gleich durch!: Tagebuch eines ADHS-Kindes und seiner genervten Leidensgenossen beschreibt die Mutter und Autorin die Geschichte ihres jüngeren Sohnes Raphael, bei welchem einer ADHS vorliegt. Über dieses Buch darf man einfach nicht viele Worte verlieren. Man muss es lesen. Allein die zahllosen Kommentare auf Amazon sprechen diesem Buch eine hohe Authentizität und eine grosse Überzeugungskraft zu. Dieses Buch gehört auf den Nachttisch aller Eltern von Kindern, die von einer ADHS betroffen sind. Weitere Information über die Autorin und ihr Buch können hier eingesehen werden.


 

Britta Winter

Mit ihrem Buch: „Komm, das schaffst Du!“ Aufmerksamkeitsprobleme und ADHS: Ergotherapeutische Alltagshilfen für mehr / Konzentration / Selbstständigkeit / Selbstvertrauen hat die Autorin einen Bestseller gelandet. Wohl deswegen, weil ihrem Ratgeber jahrelange, praktische Erfahrungen in der Arbeit mit ADHS-betroffenen Kindern zugrunde liegen. Die zahlreichen Amazon-Kommentare zu diesem Buch sprechen für sich. Eine qualifizierte Ergotherapie kann die medikamentöse Behandlung der ADHS zwar nicht ersetzen, aber sehr wohl ergänzen. Britta Winter ist Ergotherapeutin in eigener Praxis und leitet das Fortbildungszentrum Therapie & Wissen. Mehr über die Autorin erfahren Sie hier.


 

Uta Reimann-Höhn

Mit Ihrem Buch „Langsam und verträumt: ADS bei nicht-hyperaktiven Kindern“ hat die Diplom-Pädagogin Uta Reimann-Höhn einen Dauerbrenner gelandet. Dieses Buch ist nämlich bereits 2002 und ist immer noch eines der weniger Ratgeberbücher über die ADHS ohne „H“, also die stille Form dieses Syndroms. Siehe dazu auch die Kundenrezensionen auf Amazon. Uta Reimann-Höhn leitet seit vielen Jahren eine lerntherapeutische Einrichtung in Niedernhausen (Institut für Pädagogik und Lernen) und fördert Kinder mit Lern- und Leistungsstörungen. Sie arbeitet als Lerntherapeutin, Autorin und Redakteurin. Sie ist Mutter von 2 erwachsenen Söhnen und lebt mit ihrem Mann in Wiesbaden. Als Chefredakteurin von www.lernen-und-foerdern.com berät sie seit 2006 monatlich Eltern von Schulkindern.






Stefanie Rietzler, Fabian Grolimund

Mit ihren Buch Erfolgreich lernen haben die Autoren einen praktischen und hilfreichen Ratgeber herausgegeben. Prima lesbar. Gute Tipps!